Bürogemeinschaft Pfeil Jentgens & Kollegen
Tel 02402 - 955 40
Fax 02402 - 955 410

Fachanwalt fĂŒr Miet- und Wohnungseigentumsrecht
Fachanwalt fĂŒr Bau- und Architektenrecht

Dr. jur. Werner Pfeil wurde im Jahr 1966 in Stolberg geboren. 1987 immatrikulierte er an der UniversitĂ€t Trier. Nach einem Studienaufenthalt im SpĂ€tsommer 1990 an der London School of Economics and Political Science (LSE) legte er im Sommer 1992 das Erste Juristische Staatsexamen in Rheinland-Pfalz ab. Im Herbst 1992 erlangte er das "Zertifikat ĂŒber interdisziplinĂ€re europĂ€ische Studien" der UniversitĂ€t Trier, 1994 - 1995 war er Rechtsreferendar am PfĂ€lzischen Oberlandesgericht ZweibrĂŒcken und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl von Professor Dr. Reiner Schulze, Direktor des Instituts fĂŒr Deutsches und EuropĂ€isches Privatrecht, UniversitĂ€t MĂŒnster, außerdem Mitarbeiter bei der EuropĂ€ischen Rechtsakademie in Trier.

Ab 1996 ist er als Rechtsanwalt beim Landgericht Aachen zugelassen. Er erhielt in jenem Jahr ein Stipendium der Robert-Schuman-Stiftung, Paris und nahm am Fachanwaltslehrgang fĂŒr Steuerrecht teil.

1998 wurde seine Dissertation ĂŒber "Historische Vorbilder und Entwicklung des Rechtsbegriffs der "Vier Grundfreiheiten" im EuropĂ€ischen Gemeinschaftsrecht" angenommen. In der Folge hat er neben seiner anwaltlichen TĂ€tigkeit an diversen Veröffentlichungen gearbeitet. TĂ€tig ist er auf allen Rechtsgebieten des Vertragsrechts, insbesondere auch im Bereich des Gesellschafts-, Wettbewerbs-, Miet- und Baurechts. 2005 verlieh der Vorstand der Rechtsanwaltskammer Köln ihm nach bestandenem Lehrgang und PrĂŒfung die Bezeichnungen: Fachanwalt fĂŒr Miet- und Wohnungseigentumsrecht sowie Fachanwalt fĂŒr Bau- und Architektenrecht. 2008 zog die Kanzlei mit mittlerweile 6 RechtsanwĂ€lten aus dem alten Amtsgericht am Kaiserplatz 5 in Stolberg in das GebĂ€ude der ehemaligen Deutschen Bank in Stolberg, Rathausstraße 16a.

Er ist Kreisvorsitzender der FDP Aachen Land, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der FDP-Fraktion in der StÀdteRegion Aachen und Fraktionsvorsitzender der FDP im Regiorat.
Seit 2010 ist er PrÀsident des Aachener Karnevalsvereins gegr. 1859 e. V.

Mailkontakt: pfeil(at)providas.de

Veröffentlichungen:
Die Mehrsprachigkeit in der EuropÀischen Union - eine Frage von Verfassungsrang?, in: Lebende Sprachen 1996, S.1ff
Der Aspekt der Mehrsprachigkeit in der Union und sein Einfluss auf die Rechtsfortbildung des EuropĂ€ischen Gemeinschaftsrechts, in: Zeitschrift fĂŒr Rechtsvergleichung, Internationales Privatrecht und Europarecht 1996, S.11ff
Die Bestimmung des § 110 I Nr.2 BewG im Lichte der EG-rechtlichen Grundfreiheit des freien Kapitalverkehrs, in: Recht der Internationalen Wirtschaft 1996, S.788ff
40 Jahre Römische VertrÀge: der deutsche Beitrag, Tagungsbericht anlÀsslich des 90. Geburtstages von Dr. hc. Hans von der Groeben, in: Integration Heft 3 1997, S.193ff
Einstweiliger Rechtsschutz gegen EU-Recht vor dem EuGH, in: JA 1997, S.695ff
Historische Vorbilder und Entwicklung des Rechtsbegriffs der "Vier Grundfreiheiten" im EuropÀischen Gemeinschaftsrecht, Frankfurt-Berlin-Bern-New York, 1998
Das Konzept des "Gemeinsamen Marktes" und die BerĂŒcksichtigung historischer Vorbilder wĂ€hrend der Verhandlungen durch die deutschen Ministerien Anfang der 50er Jahre, in: Hrbek/Schwarz (Hrsg): 40 Jahre Römische VertrĂ€ge: Der deutsche Beitrag, Dokumentation der Konferenz anlĂ€ĂŸlich des 90. Geburtstages von Dr. hc. Hans von der Groeben, Baden-Baden, 1998, S.139ff
Ein Grundrecht auf die eigene Rechtssprache im Gemeinschaftsrecht?, in: Schulze/de Groot (Hrsg), Recht und Übersetzen, Tagungsband des Symposiums - Sommer 1997 in Maastricht, Baden-Baden, 1998, S.125ff
Die Notwendigkeit der Förderung der Mehrsprachigkeit im EuropÀischen Bildungswesen als Folge einer sich im Wandel befindlichen europÀischen Sprachpolitik, in: Recht der Jugend und des Bildungswesens, Heft 1/1999, S.43ff
MehrfachzweckverbĂ€nde und Eurodistrikte, ein Beitrag zur Verwaltungsreform und zur europĂ€ischen Integration, in: Neue Zeitschrift fĂŒr Verwaltungsrecht, 2006, S.787ff

Dr. Werner Pfeil

© Design und Programmierung www.someoner.de